Aktuell Geld von Deutschland nach Russland schicken

Du kannst hier Anregungen für weitere Spezialthemen geben.
vbajo
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2017, 08:21

Re: Aktuell Geld von Deutschland nach Russland schicken

Beitrag von vbajo »

Die Binance-Methode hat einen großen Haken: Die meisten Käufer/Händler überweisen das Geld nicht von Karten, die mit ihrem Account übereinstimmen. Dies ist eine Verletzung der Nutzungsrichtlinien und untergräbt die Sicherung der Transfers. Wenn man das Geld von einer fremden Karte bekommt, aber den Deal trotzdem bestätigt (also die Cryptos freigibt), kann ein Betrüger den Vorgang angeblich bei der Bank unterbrechen. Der Betrüger bekommt deine Cryptos, du jedoch nicht die Auszahlung in Rubel. Diesen Betrug kann man später nicht mehr gegenüber Binance nachweisen.
Solche Händler hatte ich jetzt 3 Mal hintereinander, auch dort wo keine Rede davon war, dass von fremden Karten überwiesen wird. Ich musste das Geld zurück überweisen. Einmal musste ich sogar eine Beschwerde eröffnen, damit meine Cryptos wieder freigegeben werden.
Es soll nicht heißen, dass diese Händler tatsächlich einen Betrug planten, aber es ist ein Risiko was man damit eingeht.

Damit ist P2P auf Binance für mich erstmal gestorben. Advcash wäre eine Alternative, da sie theoretisch auch direkt auf russische Karten auszahlen, aber dort kann ich mich momentan nicht authentifizieren. Advcash scheint auch nicht aus dem europäischen Internet zu gehen. Wenn ich wieder in Deutschland bin, brauche ich also einen extra russischen VPN...
Damit bin ich vorerst wieder bei KoronaPay... :roll:
vbajo
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2017, 08:21

Re: Aktuell Geld von Deutschland nach Russland schicken

Beitrag von vbajo »

Ich konnte mich doch auf Advcash authentifizieren und erfolgreich Geld auf meine russische Karte auszahlen. Die verlangen nur einen Gesichtsscan und ein Upload vom Ausweis. Sogar einfacher als bei Binance.
Ich bekam im Endeffekt 68865.18 Rubel für ursprünglich 1000€, was einem Kurs von 1:68.86518 entspricht. Nicht berauschend, aber wahrscheinlich besser als KoronaPay. (Welchen Kurs bieten die heute an? Ich kann ihre doofe App nicht mal benutzen.)
Der heutige Börsenkurs beträgt 1:69.45.
Mit P2P auf Binance hätte ich heute erheblich bessere Kurse bekommen, wenigstens 1:80. Aber wie weiter oben beschrieben, das ist es mir nicht Wert.

Die Auszahlung muss nicht unbedingt auf eine Geldkarte erfolgen, welche auf den eigenen Namen läuft.
Diese Methode ist also auch für Überweisungen an Freunde und Bekannte aus der Ferne geeignet!
(Vorausgesetzt ihr habt einen russischen VPN um euch überhaupt einzuloggen. Wäre sonst zu einfach. Oder wie sagen die Russen: Чтобы жизнь мёдом не казалась!)

Allerdings war das keine Ende-zu-Ende Überweisung via Advcash. Ich habe meine USDT auf Binance in Rubel getauscht und dann an Advcash transferiert - man kann Valuta zwischen Binance und Advcash ohne Gebühren überweisen.
Man kann theoretisch alles Ende zu Ende via Advcash abwickeln. Die Konditionen sind sehr ähnlich wie bei Binance. 1€ für SEPA-Aufladungen der Wallet. Vom USDT-Kurs gehe ich mal aus, dass er ebenfalls ähnlich ist. Auszahlung direkt auf russische Karte kostet 50 Rubel plus 1,5% Kommissionen bis maximal 75000 Rubel/Transaktion. Auszahlung wurde innerhalb weniger Sekunden abgewickelt.
Man kann auch direkt zwischen Valuta tauschen. Also Euro in die Wallet einzahlen und intern auf Rubel konvertieren. Hier bekommt man aber nur den offiziellen Wechselkurs, der schlechter ist als der Weg via USDT. Wenn ich das mal durchrechne, bekäme ich für 1000€ bzw. 999€, 67749.18 Rubel. Bei der Auszahlung bleiben dann noch 66683.6923 Rubel übrig, was einem Kurs von 1:66.683 entspricht.

Ich werde es bei der nächsten Überweisung mal Ende-zu-Ende mit Advcash versuchen und vergleichen wie die Resultate mit 1) internen Euro-zu-Rubel-Umtausch, 2) Tausch via USDT auf Advcash und 3) Umtausch auf Binance, Auszahlung via Advcash ausfallen.

Als Fazit kann ich schonmal sagen, dass dies definitiv eine Alternative zu KoronaPay ist - schlechter kommt man dabei nicht weg. Und es ist sicherlich gut Alternativen zu haben.
Für kleinere Beträge (50€...) würde ich durchaus auch nochmal P2P via Binance in Betracht ziehen. Wenn ich einen zuverlässigen großen P2P-Händler auf Binance finde, über den man auch größere Summen auszahlen lassen kann, lasse ich es euch wissen.
Benutzeravatar
Fritz
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 94
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2021, 00:00
Wohnort: München, Maikop

Re: Aktuell Geld von Deutschland nach Russland schicken

Beitrag von Fritz »

KoronaPay hat die Limits gesenkt. Ohne Prüfung der Adresse (zum Glück läuft der Telefonanschluss in DE noch auf mich ;)) nunmehr 5.000 statt 7.500 EUR, mit nur noch 7.500 statt 15.000. Laut App - dort steht allerdings nicht in welchem Zeitraum. Im Web stehen noch die alten Limits mit "alle 6 Monate".

Vorgestern bekam ich beim Versuch, aus der jüngsten Überweisung Bargeld zu erhalten, von der Kuban Kredit Bank stattdessen den Hinweis, ich hätte ein "Limit" überschritten. Ob Betrag oder Anzahl der Überweisungen, ob bankintern oder "global" - die (pardon) landestypisch lustlose Dame am Schalter konnte und wollte keine Auskunft dazu geben. "Не знаю - der Computer sagt es, frag Gott oder die Welt, aber bloß nicht mich..." Bei der ЮГ Инвестбанк ging es dann.
Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1494
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Aktuell Geld von Deutschland nach Russland schicken

Beitrag von Bobsie »

Das ist jetzt mal eine Vorbereitung zum Geld nach Russland schicken
Ein seit 2007 in Russland lebender 100%iger Deutscher wollte mir heute seine deutsche Rente von seinem deutschen Sparkassenkonto auf mein deutsches ING Konto überweisen.
Ich habe da eine Möglichkeit, Rubel daraus zu machen.
Er hat das Konto schon Jahrzehnte. Jetzt hat die Sparkasse das Kont gesperrt. Warum?
Er muss den Beweis erbringen, dass er kein Russe ist, sondern Deutscher.
Einigen Forenmotgliedern ist dieser Herr bekannt.
Ich frage nur: Gehts noch? [roulette]
arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 902
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Aktuell Geld von Deutschland nach Russland schicken

Beitrag von arghmage »

Bobsie hat geschrieben: Mittwoch 1. Juni 2022, 14:55 Jetzt hat die Sparkasse das Kont gesperrt. Warum?
Das wird wohl nur die Sparkasse wissen.

Wir haben kürzlich auch wieder die turnsmäßige Abfrage der Aufenthaltserlaubnis meiner Frau bekommen (war die psd). Da stand dann gleich im Schreiben drin, wenn man nicht antwortet, wird das Konto gesperrt. Evtl. hat er also was übersehen?
Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1494
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Aktuell Geld von Deutschland nach Russland schicken

Beitrag von Bobsie »

Er sollte seine Idetifikationsnummer bei der Sparkasse angeben, konnte er aber nicht, weil es zu dem Zeitpunkt, als er Deutschland verlassen hatte, noch keine gab. Das teilte er der Sparkasse mit.
Und so machten sie erst einmal schnell das Konto dicht. Ünrigens ist der Wohnortwechsel seit 2007 dort bekannt.
Und irgendwelche Anfragen von der Sparkasse hat er in Russland nie bekommen. Auch nicht ab seine deutsche Kontaktadresse
Antworten

Zurück zu „Neues Spezialthema“