Minsk statt Kaunas?

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
AnGro
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 485
Registriert: 13 Apr 2004, 14:38
Wohnort: Toulouse-Moskau

Minsk statt Kaunas?

Beitrag von AnGro »

http://publication.pravo.gov.ru/Documen ... 2212290006

Fahren wir bald über Brest & Minsk statt Kaunas & Daugavpils?
Benutzeravatar
HJ52
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 430
Registriert: 09 Sep 2022, 12:29
Wohnort: Brandenburg/Russland

Re: Minsk statt Kaunas?

Beitrag von HJ52 »

Danke!

Aber... Mit Russischen Kennzeichen fahren "wir" besser ueber Finnland, als ueber Brest.... und damit Polen.

Und. Man wird sehen, ob das nicht nur eine Luftnummer ist. Eine deutliche Verkuerzung der Fahrzeit ist es auf jeden Fall.

Aber wie schon geschrieben. Mit Russischer Nummer durch Polen? AUF KEINEN FALL.
I love the smell of napalm in the morning.
Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 12391
Registriert: 27 Apr 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien

Re: Minsk statt Kaunas?

Beitrag von bella_b33 »

AnGro hat geschrieben: 31 Dez 2022, 14:11 http://publication.pravo.gov.ru/Documen ... 2212290006

Fahren wir bald über Brest & Minsk statt Kaunas & Daugavpils?
Die Letten waren 2017 schon extremst lahm. Da hast mit 4 Autos vor Dir in der Schlange 4,5h für die Grenze gebraucht.
Forenmitglied Willi fährt die Strecke ja regelmäßig und es ist nicht unbedingt besser geworden.

BY/PL wäre schon schön, da ich meine Strecke von Saransk nach Erfurt in ca. 30-35h Fahrzeit hin bekomme(natürlich auf 3 Tage gesplittet). Aber auch auch will derzeit ungern mit nem rus. Fahrzeug durch Polen. Der einzige "sichere" Weg geht für mich im Moment durch Finnland. Und bei Denen gehts auch an der Grenze ratz fatz.
“Warum machen wir eine Wattwanderung?"
"Meer war nicht drin"
Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1246
Registriert: 04 Jun 2017, 20:07
Wohnort: Grosny - Tschetschenien

Minsk statt Kaunas?

Beitrag von Tonicek »

War nicht in der letzten Zeit mal die Rede von Visafreiheit für RUS? Oder irre ich mich?
Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 884
Registriert: 29 Sep 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Minsk statt Kaunas?

Beitrag von Jenenser »

Tonicek hat geschrieben: 02 Jan 2023, 16:59 War nicht in der letzten Zeit mal die Rede von Visafreiheit für RUS? Oder irre ich mich?
Putin hatte das vorgeschlagen. Und die betroffenen Stellen sollen sich bis zum 1. Juni 2023 über die Umsetzung Gedanken machen. ;)
«Хотели как лучше, а получилось как всегда»
Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1246
Registriert: 04 Jun 2017, 20:07
Wohnort: Grosny - Tschetschenien

Minsk statt Kaunas?

Beitrag von Tonicek »

Vielen Dank für d. Info.
Benutzeravatar
Packerowski
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 200
Registriert: 13 Aug 2010, 00:15
Wohnort: Rheinhessen / Ex-Moskauer
Kontaktdaten:

Re: Minsk statt Kaunas?

Beitrag von Packerowski »

Die russische Duma hat das Abkommen diese Woche ratifziert, laut Außenministerium könnten die Regelungen aber "nicht vor März" in Kraft treten. Der aktuelle Stand der Dinge steht bei mir im Blog: https://www.rhein-wolga.info/2023/01/18 ... d-möglich/
olga2
Grünschnabel
Beiträge: 10
Registriert: 18 Jan 2022, 11:46

Re: Minsk statt Kaunas?

Beitrag von olga2 »

Mir wurde aus Russland mitgeteilt, das ab Februar die Visa anerkannt werden.
Marco
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 779
Registriert: 28 Mai 2004, 09:44
Wohnort: Kiel

Re: Minsk statt Kaunas?

Beitrag von Marco »

Nopper hat geschrieben: 28 Jan 2023, 00:19 Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn das Reisen durch Weißrussland nach Russland ohne großen Aufenthalte an den Grenzen bald klappen würde. Wenn man schon mal wie ich öfter an den Grenzstellen der EU zu Russland oder noch schlimmer zurück campieren musste, weiß wie unmenschlich die Situation dort ist. Es ist nicht nur die viele Zeit, sondern auch die Nerven, die man dort lässt.
Dann freu dich mal nicht zu früh. AN der polnischen-belarussischen Grenze wird auch durch die Polen gebummelt. Da standen schon Leute 24 h und es sind auch nur seit der Flüchtlinggsaktion durch Lukaschenko nur noch wenige Grenzpunkte auf.
Lediglich Richtung Litauen ist es einigermaßen schnell.

Zitat ist aus dem Baerbock Thread
Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 4854
Registriert: 16 Aug 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Minsk statt Kaunas?

Beitrag von Axel Henrich »

Marco hat geschrieben: 28 Jan 2023, 01:06
Nopper hat geschrieben: 28 Jan 2023, 00:19 Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn das Reisen durch Weißrussland nach Russland ohne großen Aufenthalte an den Grenzen bald klappen würde.
Dann freu dich mal nicht zu früh. AN der polnischen-belarussischen Grenze wird auch durch die Polen gebummelt. Da standen schon Leute 24 h.
... und länger und wie Nopper schon schrieb unter übelsten Bedingungen. Ich meine bis knapp 2000 konnte man noch mit einstelligen Stunden rechnen (gerade Nachts auch), ab dann oft schon nur noch zweistellig bis Tagen und mit bezahlen ... :shock:
Wenn es die Zeit hergab auch gerne über Ushgorod, also UA - Kiev, Woronesch... Strecke war zwar länger aber dafür interessanter als Brest und ne ordentliche Grenze mit Klos und Einkaufsmöglichkeiten.
Zitat ist aus dem Baerbock Thread
Kann man folgendermaßen verlinken, ist übersichtlicher:
viewtopic.php?p=256859#p256859

-ah-
Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“