Russlands Sport international - aktuell

Egal, ob olympische Spiele, Welt- oder Europameisterschaften, Fuss- oder Basketball - Russland ist ein Land mit sportbegeisterten Menschen. In diesem Unterforum wird sportlich über Sport in Russland und russische Sportler im Ausland diskutiert.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1047
Registriert: 25 Nov 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Russlands Sport international - aktuell

Beitrag von Bluewolf »

Axel Henrich hat geschrieben: 01 Feb 2023, 18:27
Bluewolf hat geschrieben: 01 Feb 2023, 14:35 Meiner Meinung nach gibt es hier einen Denkfehler. Eigentlich sollte jeder Sportler auch eine politische Meinung haben.
Eine aufgezwungene ist natürlich etwas anderes, speziell wenn ich Gefahr laufe dann nicht nominiert zu werden, wenn ich eine abweichende persönliche Meinung habe.
... Und genau deswegen ist es ebend kein Denkfehler! Alles IMHO natürlich!
Die Meinung darfst du ja gerne haben, damit hausieren gehen, wäre taktisch unklug! Jeder sieht, was heuer passiert, wenn eine Meinung abweicht ... Deine Meinung als "öffentliche" Person, musst du dir auch leisten können und da ist es egal, ob Sportler, oder Künstler.

-ah-
Das klingt so gezwungen. Niemand sollte irgendwas haben, vor allem wenn es ihn nicht einmal interessiert.
Deshalb habe ich auf "meine Meinung" verwiesen ;) Und Du hast ja recht.
Die Diskussion ist so alt wie der Sport, und nicht umsonst steht in den Jugendleistungszentren inzwischen auch Medienarbeit auf dem Stundenplan.
Wenn ich mich bewusst entscheide eine derart exponierte Position wie im Spitzensport einzunehmen (mit Künstlern kenne ich mich da nicht wirklich aus), muss ich schon damit rechnen, dass ich manchmal auch zu meiner Meinung zu "fachfremden" Themen befragt werde. Klar kann ich dann sagen "nicht meine Baustelle". Ob es mir abgenommen wird ist wieder eine andere Frage, speziell in der Cancel Culture Dekade (worauf Du ja auch hinweist). Ich sag nur Mesut :roll:
:lol: EIER, wir brauchen EIER (na, wer hats erfunden?)
Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2067
Registriert: 20 Okt 2007, 13:14

Re: Russlands Sport international - aktuell

Beitrag von Okonjima »

bella_b33 hat geschrieben: 01 Feb 2023, 19:35 Das klingt so gezwungen. Niemand sollte irgendwas haben, vor allem wenn es ihn nicht einmal interessiert.
Schön auf den Punkt gebracht. Dem ist nichts hinzuzufügen!! [genau]
Ihr Hund bellt aber in einer tiefen Tonlage... Ja, es ist ein Subwuffer!
Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 5980
Registriert: 07 Okt 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russlands Sport international - aktuell

Beitrag von Wladimir30 »

Schuster bleib bei deinen Leisten.

Politiker sollen sich um die Politik kümmern, Handwerker sollen handwerkeln, Professoren sollen forschen und unterrichten, ja, und Sportler sollen sportlern. Wieviel Beispiele von peinlichen Auftritten gibt es, wenn jemand sich zu Dingen äußert, von denen er nur oberflächlich eine Ahnung hat. Nur, weil jemand an erhobener Stelle steht, heißt das ja noch nicht, dass sich jemand in allem auskennt, im Gegenteil, allzu häufig wird der Horizont immer kleiner, je höher man sich in einem Gebiet professionell hocharbeitet. Absolute Spezialisten (sagen wir mal platt Hochleistungssportler) wie der angesprochen Mesut Özil sind sicherlich die Ausnahme.

Soll ein Sportler eine politische Meinung haben? Warum? Wenn er eine hat, wenn es ihn interessiert, klar. Gerne. Aber wenn es ihn nicht interessiert (wie viele Menschen), dann hat er eben keine. Sagen ja auch einige der Fussballer der letzten WM, die Aktionen rund um die politischen Äußerungen haben dem Spiel der Mannschaft sicherlich nicht geholfen, eher im Gegenteil.
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee
Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 5097
Registriert: 16 Aug 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Russlands Sport international - aktuell

Beitrag von Axel Henrich »

Wladimir30 hat geschrieben: 02 Feb 2023, 14:02 Schuster bleib bei deinen Leisten.
So einfach, wie wahr!
Wieviel Beispiele von peinlichen Auftritten gibt es, wenn jemand sich zu Dingen äußert, von denen er nur oberflächlich eine Ahnung hat. Nur, weil jemand an erhobener Stelle steht, heißt das ja noch nicht, dass sich jemand in allem auskennt, im Gegenteil ...
Meine Rede! Ich will und brauche keine Ernährungstipps mit Produktnennung :lol: von einem Sportler, oder moralische Erinnerung von Vettel, weil er einmal in seiner Karriere mit Lbgt Bändchen fahren- und Zeichen setzen möchte.
Genauso wenig von Lauterbachs Einzelaktionen, der dann in einem Anfall von Selbstüberschätzung die kleene Fischi zu ingwelchen politischen Statements drängen möchte... :roll:
Wenn einer wirklich hinter dem steht was er macht, wie Katja Riemann z.B., dann merkt man das und dann ist das auch überzeugend und ok. Der Rest ist künstlich, aufgesetzt, situationsbedingt und im eigenen Interesse!

-ah-
Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 5097
Registriert: 16 Aug 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Russlands Sport international - aktuell

Beitrag von Axel Henrich »

paramecium hat geschrieben: 31 Jan 2023, 18:02 Die Intention hinter dieser Maßnahme (über die man geteilter Meinung sein kann) ist ja Russland auszuschließen und denen keine Möglichkeit zu geben eventuelle sportliche Erfolge für ihre Propaganda zu nutzen.
Naja ..., da geht es schon um mehr!
Aber Apropos Propaganda ... Putin und Obama machen einen Wettlauf, bei dem Obama gewinnt.
RT-DE: Putin belegte einen hervorragenden 2. Platz, Obama wurde Vorletzter. ;)

-ah-
Antworten

Zurück zu „#Sport in Russland - russische Sportler im Ausland“