Einschränkungen infolge UA / RUS Krise

Debatte zu den Konflikten in der Ukraine. Wir bitten insbesondere hier um eine zivilisierte Kommunikation. Aus schlechter Erfahrung beschränken wir jedoch auch bei diesem Thema die Zugriffe auf jene Benutzer, die explizit an der Diskussion teilnehmen möchten, wie bereits im "Politischen Forum".
kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3623
Registriert: 13 Apr 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Einschränkungen infolge UA / RUS Krise

Beitrag von kamensky »

arghmage hat geschrieben: 18 Okt 2022, 15:26 Ja, mittlerweile werden aber Belarus und Russland in den AVB explizit ausgeschlossen, da wird es dann auch mit extra Anfragen nicht mehr klappen
Ein Versicherungs-Ausschluss ist meist in Kriesenlaender (Kriegslaender) der Fall. Dies war auch im Balkankrieg (Ex-Jugoslawien) so. Ich konnte unsere zwei Autotransporter, welche Secondhand Fahrzeuge hauptsaechlich nach Kroatien meist (Bestimmungsort Zadar) lieferten, nicht versichern. Und die Fracht, jeweils 9 Fzg. pro Truck , ebenfalls nicht.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.
Groti
Grünschnabel
Beiträge: 16
Registriert: 28 Nov 2017, 15:00

Re: Einschränkungen infolge UA / RUS Krise

Beitrag von Groti »

Hallo, habe hier in Deutschland erst heute davon erfahren, dass es zu einem Zwischenfall wohl mit Ural Airlines gegeben hat. Habt ihr auch davon gehört? Da wir baldmöglichst mal wieder die RF bereisen wollen mal die Frage an euch: Würdet ihr noch in einen russischen Inlandsflug einsteigen?

https://de.euronews.com/2023/09/12/russ ... sanktionen

https://youtu.be/CZF32S-81xw?si=qJ2a1nnrrBYiBNvL
Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 12657
Registriert: 27 Apr 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien

Re: Einschränkungen infolge UA / RUS Krise

Beitrag von bella_b33 »

in dem Artikel lese ich neben der Notlandung nur das übliche Blabla(die russische Luftfahrt sei sehr angeschlagen usw. usf.)
Mal ehrlich: Es hat vor den Sanktionen schon Zwischenfälle im Flugverkehr gegeben und jetzt gibt es die genauso....gefühlt nicht mehr als vorher auch.
“Warum machen wir eine Wattwanderung?"
"Meer war nicht drin"
arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1292
Registriert: 24 Aug 2010, 16:15

Re: Einschränkungen infolge UA / RUS Krise

Beitrag von arghmage »

Es war ein Hydraulikausfall.
https://www.aerotelegraph.com/airbus-a3 ... -notlanden
Plötzlicher Hydraulikausfall kann freilich an mangelnder Wartung liegen. Wird man aber wohl nicht erfahren, da Airbus da wohl nix untersuchen wird.

Vor ein paar Jahren ist ein Flugzeug derselben Airline schonmal in einem Maisfeld gelandet.
https://www.aerotelegraph.com/ungleuck- ... wenig-zeit
Man könnte ja wetten, was als nächstes kommt, Sonnenblumen? Raps? Buchweizen?

Und man kann es ja auch positiv sehen, es wurde niemand ernstlich verletzt und nun hat man wieder ein Flugzeug zum Ausschlachten ;)
Benutzeravatar
Norbert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13789
Registriert: 30 Jun 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Einschränkungen infolge UA / RUS Krise

Beitrag von Norbert »

Ich fände es sehr spannend, wenn der Kanal Aeronewsgermany diesen Flug analysieren würde. Es ist extrem unlogisch, dass nach einem abgebrochenen Landeanflug auf Omsk noch Novosibirsk angepeilt wurde, obwohl das Benzin knapp wurde. Ja, Novosibirsk hat eine bessere Notfallversorgung, aber an sich kennt man als Pilot seine Reichweite und sollte dann nicht im Weizenfeld landen müssen. Dann doch definitiv besser auf einem Flughafen wie Omsk.
willi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 911
Registriert: 28 Mär 2018, 14:01
Wohnort: Nizhnij Novgorod

Re: Einschränkungen infolge UA / RUS Krise

Beitrag von willi »

Ich wohne in Nizhnij Novgorod in einer Einflugschneise, habe nicht das Gefühl, dass die Flüge weniger geworden sind.
Wahnsinn kennt keine Grenzen
Benutzeravatar
Norbert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13789
Registriert: 30 Jun 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Einschränkungen infolge UA / RUS Krise

Beitrag von Norbert »

Nein, das zeigen auch die Passagierzahlen.

Also 1 Flugzeug weniger gibt es jetzt. :twisted:
Benutzeravatar
Norbert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13789
Registriert: 30 Jun 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Einschränkungen infolge UA / RUS Krise

Beitrag von Norbert »

Wie immer sehr sachlich und ohne jegliche politische Bewertung: https://youtu.be/CZF32S-81xw?si=7VbR_eK123d_KiJi (technische Details der Notlandung aus Sicht von Pascal Schmidt, einem Piloten von Condor).
kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3623
Registriert: 13 Apr 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Einschränkungen infolge UA / RUS Krise

Beitrag von kamensky »

Analyse betreffend Flugsicherheit in RU. Keine Ahnung wieviel diese Infos einem jeden wert sind. Nur Eines ist sicher " Runter kommen sie Alle" ! Die Frage bleibt nur das "Wie"!

https://novayagazeta.eu/articles/2023/0 ... i-iashchik
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.
Josef Silberkant
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 383
Registriert: 08 Mär 2023, 23:57
Wohnort: Moskau u. Nischni Nowgorod

Re: Einschränkungen infolge UA / RUS Krise

Beitrag von Josef Silberkant »

https://storage.googleapis.com/gsc-link/d3eacf09.html
Ich kann von mir nicht behaupten, dass ich mich besonders gut mit den Besonderheiten der Flugbranche auskenne (es gibt hier sicherlich solche, die da viel weiter als ich sind), aber anscheinend haben Sanktion doch noch Auswirkungen auf den Luftverkehr in Russland. Es gab neulich am Flughafen SpB den Fall, dass ein Flug nach Dubai um 2 Tage verschoben werden musste, weil am Flieger wohl etwas kaputtgegangen ist, und die Airline nicht mehr berechtigt ist, Ersatzteile oder ein anderes Flugzeug nach Russland zu schicken.
Audiatur et altera pars
Antworten

Zurück zu „Politisches Forum: Aktuelles zum Ukraine-Konflikt“