Postschiff Krasnojarsk - Jenisejsk

Für Liebhaber dieser "Region"
Antworten
Transsib24
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: 21 Apr 2024, 11:12

Postschiff Krasnojarsk - Jenisejsk

Beitrag von Transsib24 »

Hallo!
In einem Reiseführer steht, dass es ein Postschiff gibt, mit dem man von Krasnojarsk nach Jenisejsk und zurück nach Krasnojarsk fahren kann (1x Übernachtung an Bord, insgesamt 3 Tage).
Weiß jemand Näheres? Wir würden gegebenenfalls Mitte Juni eine solche Fahrt als Abstecher von der Transsib-Route machen wollen.
Ein Frosch, der tief unten in einem Brunnen lebt, beurteilt die Ausmaße des Himmels nach dem Brunnenrand.
Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 895
Registriert: 23 Jun 2016, 15:44

Re: Postschiff Krasnojarsk - Jenisejsk

Beitrag von Evgenij »

Servus Transsib!

Als 3-tägiger Ausflug hört sich für mich nicht nach einem "Abstecher" an.. , vielleicht doch lieber mit einem Mietwagen da hinreisen :lol: (gut fünf Stunden pro Richtung wären optimal ;)).

Hier hast Du einige Infos Schifffahrt betreffend:

++https://en.visitsiberia.info/tur-enisejskij.html ++

++http://www.sayanring.com/tour/browse/re ... oseason/1/ ++
Da hast du nur die Infos zur 2T bzw. 8T Reise, mit jeweils 'Preis auf Anfrage'

Auf der Pendant-Website in Russisch gibt es noch eine andere (weitere) Reise für sechs Tage (25.06.2024 - 30.06.2024) für rund 69000 Rub.

Der Preis (gleiche Route wie schon oben in der engl. Version erwähnt) für 2-Tages-Ausflug liegt bei 23000 Rub.

Denke aber, dass es für Ausländer ein anderer Preis gilt (daher dieser Hinweis: Preis auf Anfrage) , und bei dieser kurzen Reise die Schifffahrt nur in eine Richtung geht (etwa von Jenissejsk nach Krasnojarsk) und die Anreise nach Jenissejsk via Busfahrt erfolgt (mit entspr. Exkursionen vor Ort).
Benutzeravatar
Norbert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13852
Registriert: 30 Jun 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Postschiff Krasnojarsk - Jenisejsk

Beitrag von Norbert »

Ich hatte mich mit Schiffen auf dem Jenissej vor vielen Jahren mal beschäftigt. Damals wollte ich die Tour bis Dudinka machen, flussabwärts, und dann zurückfliegen. Das Problem war, dass der Flughafen Norilsk, von welchem man zurückfliegen könnte, im Sperrgebiet liegt. Und zwar in einem ziemlich strengen Sperrgebiet. Man hätte also beide Richtungen fahren müssen, was sehr zeitaufwändig gewesen wäre (da auch flussaufwärts gegen den Strom).

Ich hatte mich dann auf die ganz winzige Variante beschränkt: In Krasnojarsk gab es ein Hotelschiff, auf einem vormaligen Jenissej-Linienschiff. Keine Ahnung, ob es das noch gibt, ist Ewigkeiten her.
Transsib24
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: 21 Apr 2024, 11:12

Re: Postschiff Krasnojarsk - Jenisejsk

Beitrag von Transsib24 »

Norbert hat geschrieben: 22 Apr 2024, 13:32 Ich hatte mich mit Schiffen auf dem Jenissej vor vielen Jahren mal beschäftigt. Damals wollte ich die Tour bis Dudinka machen, flussabwärts, und dann zurückfliegen. Das Problem war, dass der Flughafen Norilsk, von welchem man zurückfliegen könnte, im Sperrgebiet liegt. Und zwar in einem ziemlich strengen Sperrgebiet. Man hätte also beide Richtungen fahren müssen, was sehr zeitaufwändig gewesen wäre (da auch flussaufwärts gegen den Strom).
Das mit dem Sperrgebiet wusste ich. Deshalb und wegen der großen Entfernung nach Dudinka kam das von vornherein nicht in Betracht.
Es geht nur um das relativ kurze Stück bis Jenisejsk,wobei mich die Abwechslung Schiene <-> Fluss ebenso reizen würde wie der Ort, der sehr hübsch sein soll.
Ich hatte mich dann auf die ganz winzige Variante beschränkt: In Krasnojarsk gab es ein Hotelschiff, auf einem vormaligen Jenissej-Linienschiff. Keine Ahnung, ob es das noch gibt, ist Ewigkeiten her.
Möglicherweise ist es das gleiche, was ich im Reiseführer von Doris Knop gelesen habe.
Erwähnt werden die Schiffe MS Matrosov und MS Tschkalov. Die Informationen auf der im Reiseführer erwähnten Internetseite www.prt24.ru/ bringt aber nur Infos von 2023 und das Übersetzungstool verlegt Jeniseysk nach Ägypten :? Auch sonst gibt die Seite übersetzungsbedingt Rätsel auf.
Beispiel im Unterpunkt Tarife: "Der Fahrpreis (für 1 Ort) und Gepäck (für 1 kg) auf den Verdränger Schiffen"

Wenn das nichts (mehr) ist - kannst du (könnt ihr) eine Boots-/Schifftour in Sibirien empfehlen? - Es müsste von der Transsib aus erreichbar sein und dürfte nicht mehr als 2 bis höchstens 5 Tage dauern.
Ein Frosch, der tief unten in einem Brunnen lebt, beurteilt die Ausmaße des Himmels nach dem Brunnenrand.
Transsib24
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: 21 Apr 2024, 11:12

Re: Postschiff Krasnojarsk - Jenisejsk

Beitrag von Transsib24 »

Evgenij hat geschrieben: 21 Apr 2024, 23:33 Servus Transsib!

Als 3-tägiger Ausflug hört sich für mich nicht nach einem "Abstecher" an.. , vielleicht doch lieber mit einem Mietwagen da hinreisen :lol: (gut fünf Stunden pro Richtung wären optimal ;)).
Naja. :D
Wenn man für die Transsib nur insgesamt 2 Wochen zur Verfügung hat, ist sowas natürlich außer Reichweite. Aber wir wollen 1 Monat bleiben.
Hier hast Du einige Infos Schifffahrt betreffend:

++https://en.visitsiberia.info/tur-enisejskij.html ++

++http://www.sayanring.com/tour/browse/re ... oseason/1/ ++
Da hast du nur die Infos zur 2T bzw. 8T Reise, mit jeweils 'Preis auf Anfrage'

Auf der Pendant-Website in Russisch gibt es noch eine andere (weitere) Reise für sechs Tage (25.06.2024 - 30.06.2024) für rund 69000 Rub.

Der Preis (gleiche Route wie schon oben in der engl. Version erwähnt) für 2-Tages-Ausflug liegt bei 23000 Rub.

Denke aber, dass es für Ausländer ein anderer Preis gilt (daher dieser Hinweis: Preis auf Anfrage) , und bei dieser kurzen Reise die Schifffahrt nur in eine Richtung geht (etwa von Jenissejsk nach Krasnojarsk) und die Anreise nach Jenissejsk via Busfahrt erfolgt (mit entspr. Exkursionen vor Ort).
Danke für diese Infos. Sie ermöglichen auf jeden Fall schon mal eine grobe Abschätzung, was sowas kosten könnte.
Die 2-Tages-Tour von sayanring.com sieht interessant aus, aber da es nicht nur heißt "Preis auf Anfrage", sondern auch "Datum auf Anfrage", muss man wohl davon ausgehen, dass es sich eher um Schiffscharter für ganze Reisegruppen handelt.
Ein Frosch, der tief unten in einem Brunnen lebt, beurteilt die Ausmaße des Himmels nach dem Brunnenrand.
Benutzeravatar
Norbert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13852
Registriert: 30 Jun 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Postschiff Krasnojarsk - Jenisejsk

Beitrag von Norbert »

Die haben ja scheinbar nur drei Boote ("Максим Горький", "Валерий Чкалов", "Александр Матросов"), die alle eher betagt sind. Und mit denen bieten sie all diese verschiedenen Touren (2, 4, 6, 8 und 11 Tage) an, wobei die Schiffe ja nochmals länger für den Rückweg benötigen. Insofern gibt es wohl jede Tour nur wenige Male im Jahr.

Am stabilsten scheint mir die komplette Tour von 11 Tagen auf der "Максим Горький" zu sein - dafür gibt es auch konkrete 2024er Reisedaten. Auf der oben verlinkten russischen Webseite startet der Preis "ab 7000 Euro" - Respekt. https://www.latti.ru/mgorkiy.html/teplTab=rasp zeigt auch günstigere Tarife, aber unter 4000 Euro ist nicht. Aber das Schiff wurde wohl auf fünf Sterne umgebaut und mit viel Mühe von der Wolga zum Jenissej gebracht. Es hat gerade einmal 100 Plätze nach dem Umbau - das erklärt den Preis ein wenig.

Spannend!
Transsib24
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: 21 Apr 2024, 11:12

Re: Postschiff Krasnojarsk - Jenisejsk

Beitrag von Transsib24 »

Danke dir, Norbert, dass du dir die Mühe gemacht hast das nochmal zu eruieren.
Das kann ich dann wohl abhaken ... 4.000 Euro ... :shock:
Ein Frosch, der tief unten in einem Brunnen lebt, beurteilt die Ausmaße des Himmels nach dem Brunnenrand.
Benutzeravatar
Norbert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13852
Registriert: 30 Jun 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Postschiff Krasnojarsk - Jenisejsk

Beitrag von Norbert »

Ja, Fliegen ist inzwischen die preisgünstige Variante, während solche Dinge wie lange Zug- oder Schiffsfahrten auch in Russland mehr und mehr ein Ausdruck von Luxustourismus werden. Ist auch nachvollziehbar - ein Flugticket gibt es für 200 bis 300 Euro, selbst hoch an den Polarkreis ist das Flugzeug nur wenige Stunden unterwegs und kann ganzjährig fliegen.

Ein Boot, wie einfach es auch immer ist, fährt zehn Tage bei maximal doppelt so vielen Passagieren. Selbst wenn der Kahn völlig abgeschrieben ist, kostet dies Personal und Treibstoff. Der Fluss ist nur Juni bis September völlig eisfrei, aber Technik und teils auch Personal sind ganzjährig zu bezahlen. Die Grundversorgung läuft schon lange nicht mehr auf diesem Weg, also wird so eine Flussreise zum Luxus-Erlebnis.

Die Hurtigruten werden ja auch gern als Postschiff bezeichnet, sind aber längst auch zur Kreuzfahrt geworden, wo der Transport von Ware nur noch in der Theorie eine Rolle spielt.
Antworten

Zurück zu „#Sibirien“